Benötigen Sie Mieterstrom? Dann ist in Essen die ArcMind Technologies GmbH Ihr Ansprechpartner.

Mieterstrom aus Essen

Die Energiewende, die sich auch auf das Stromnetz auswirkt, stellt Stromanbieter vor neue Herausforderungen. Wo immer eine Photovoltaikanlage auf einem Dach installiert wird, verschwimmen die einst klaren Grenzen zwischen Stromkonsumenten und Stromproduzenten. Klassische Abrechnungssysteme haben sich als unzureichend erwiesen, weshalb ArcMind an seinem Sitz in Essen, gegründet im Jahr 2003, eine innovative und flexible Billing-Lösung entwickelt hat. Eine dieser Herausforderungen stellt der Mieterstrom dar, der zunehmend an Beliebtheit gewinnt, insbesondere seit im Jahr 2017 eine verbesserte Förderung über das EEG in Kraft getreten ist.


Neue Chancen durch das neue Mieterstrommodell

Die staatliche Förderung von Mieterstrom setzt lediglich voraus, dass der Strom in unmittelbarer räumlicher Nähe zum Verbraucher erzeugt und auf dem Weg zum Mieter nicht durch das öffentliche Stromnetz geleitet wird. Typischerweise handelt es sich um eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Mietshauses, es sind aber auch andere Konstellationen denkbar. Der Betreiber der Anlage muss dabei nicht der Vermieter sein, sodass  auch Stromanbieter Mieterstrom auf gepachteten oder gemieteten Dachflächen produzieren können. Viele schrecken davor zurück, weil die Abrechnung in diesem Fall deutlich aufwändiger ist. Die neue Billing-Lösung von ArcMind erlaubte es jedoch, kurzfristig ein speziell auf diese Situation abgestimmtes Modul zu implementieren.


Eine flexible Lösung aus Essen

Betreiber einer Photovoltaikanlage auf einem Mietshaus schließen mit allen Mietparteien, die am Mieterstrommodell teilnehmen möchten, individuelle Verträge ab. Daher sind nicht nur Stromeinspeisung und Strombezug des gesamten Hauses am Zweirichtungszähler zu erfassen, sondern auch alle individuellen Stromverbrauchsdaten der einzelnen Parteien. Diese sind gemäß der jeweiligen individuellen Vertragsbedingungen abzurechnen. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass in größeren Mietobjekten oft mehrere Stromerzeuger betrieben werden, neben der Solaranlage also zum Beispiel noch ein Mini-Blockheizkraftwerk. Dadurch wird die Komplexität der Abrechnung zusätzlich gesteigert. Die ArcMind Billing-Lösung erlaubt es, jede individuelle Konstellation im Rahmen des Mieterstrommodells abzubilden. Darüber hinaus werden anhand der abgelesenen Daten die für Unternehmen der Energiewirtschaft obligatorischen Übermittlungen der Lastprofile und Zählerstände automatisch generiert.

Vertrieb

Bei Fragen zur Lizenzierung berät Sie unser Vertrieb
Montags bis Freitags
9:00 bis 17:00 
Telefon: +49 (0) 201 747 49 73
E-Mail: vertrieb(at)arcmind.com