Whitepaper "Signatur & Verschlüsselung in der Marktkommunikation"

In der Marktkommunikation ist ab 01.06.2017 die sichere Nachrichtenübertragung verpflichtend und stellt alle Teilnehmer im deutschen Energiemarkt vor neuen Herausforderungen. 

Die vorhandenen Zertifikate müssen hinsichtlich ihrer Eignung überprüft werden und von einer autorisierten Zertifizierungsstelle (CA) ausgestellt worden sein, die sogenannten selbst ausgestellten Zertifikate sind nicht mehr gültig. Das Verschlüsseln und Signieren von E-Mails ist ausschließlich nach dem S/MIME-Standard gestattet. Es muss mindestens die Version 3.2 (IETF RFC 5751, Veröffentlichungsjahr 2010) verwendet werden. Jeder Marktpartner ist außerdem verpflichtet, mindestens einmal täglich die Gültigkeit seine Marktpartnerzertifikate gegen die Sperrlisten zu überprüfen.

Erfahren Sie im beiliegenden Whitepaper: 

  • Wie das Verschlüsseln und Signieren von E-Mails technisch funktionieren.
  • Worauf hierbei  in der EDIFACT-Marktkommunikation zu achten ist.
  • Welche Neuerungen durch die Regelungen der BNetz-A zum digitalen Übertragungs­weg (edi@energy) zum 01.06.2017 in Kraft treten.

Für den kostenlosen Download bitte einfach das Formular ausfüllen.

Download