Backend-Service mit der EDIEngine

Programmfeatures der EDIEngine

  • Bedienung aller gängigen EDM- und MaKo-Systeme
  • Validierung, Konvertierung und Schreiben aller EDIFACT-Formate
  • Vermeidung redundanter Daten 
  • Erzeugung von CONTRL-Nachrichten
  • Betriebssystemunabhängig einsetzbar
  • Formatupdates in der Regel 8 Wochen vor Veröffentlichungstermin verfügbar
  • Programmupdates mehrfach im Jahr verfügbar
  • Geringe Anforderungen an Leistung der CPU und Größe des Arbeitsspeichers

Einsatzgebiete

Die EDIEngine ist die optimale Backend-Lösung für alle Marktrollen im deutschen Energiemarkt zur Implementierung der halbjährlichen Formatupdates in die eigene Systemumgebung. Die regelmäßige Bereitstellung von Formatupdates vor dem jeweiligen Veröffentlichungstermin garantiert ein hohes Maß an Planungssicherheit.

Die EDIEngine ist ein Backend-Modul zur Konvertierung von EDIFACT-Dateien nach UN/CEFACT und gemäß des EDIFACT-Subsets (edi@energy). 

Support

Bei technischen Fragen unterstützt Sie unser Support
Montags bis Freitags
9:00 bis 17:00
Telefon: +49 (0) 201 747 49 70
E-Mail: support(at)arcmind.com

Vertrieb

Bei Fragen zur Lizenzierung berät Sie unser Vertrieb
Montags bis Freitags
9:00 bis 17:00 
Telefon: +49 (0) 201 747 49 73
E-Mail: vertrieb(at)arcmind.com

  • APERAK 2.1b
  • CONTRL 2.0
  • IFTSTA 1.2b
  • INSRPT 1.0c
  • INVOIC 2.6e
  • MSCONS 2.2h
  • ORDERS 1.1i
  • ORDRSP 1.1g
  • PRICAT 1.1
  • QUOTES 1.1
  • REMADV 2.7c
  • REQOTE 1.1b
  • UTILMD 5.1g
  • ALOCAT 5.9
  • SSQNOT 5.6
  • IMBNOT 5.6
  • NOMINT 4.5
  • NOMRES 4.6
  • TRANOT 5.7
  • TSIMSG 5.2b

Formatübersicht

Die EDIEngine unterstützt die folgenden aktuellen Formate und deren Vorgängerformate ab 2010. 
Weitere Formate bzw. Formatversionen können beauftragt werden. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Vertrieb unter 0201/747 49 73. 

Systemvoraussetzungen

Die EDIEngine ist als Java-Anwendung unter jedem Betriebssystem einsetzbar und benötigt zur Ausführung lediglich eine Java Laufzeitumgebung (JRE/JVM) ab Java Version 8.

Lizenzierung

Bei Fragen zur Lizenzierung wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

Funktionsweise

Über eine integrierte Schnittstelle (API) übernimmt EDIEngine die Validierung und Konvertierung sowie das Schreiben aller Formate von und nach Excel (xls, xlsx), XML sowie JSON. 

Die EDIEngine wurde dabei für den Einsatz in unterschiedlichen Szenarios entwickelt. So kann sie über eine API-Schnittstelle mit Daten befüllt entsprechende EDIFACT-Nachrichten generieren, aus EDIFACT-Nachrichten relevante Informationen für Backend-Systeme bereitstellen oder EDIFACT-Nachrichten in andere Formate und umgekehrt konvertieren. Die EDIEngine kann darüber hinaus CONTRL-Nachrichten auf Basis einer Ausgangsnachricht generieren

Beispielanwendung 1: Schnittstellenunabhängige File-to-File Konvertierung

Die EDIEngine konvertiert Dateien (z. B. XML-EDIFACT, EDIFACT-xls) oder erzeugt Dateien eines anderen Formats (Excel, XML sowie JSON) auf EDIFACT-Basis. Die API kann per Batch über eine Konsole bedient werden.

Beispielanwendung 2: Datenaustausch via Java-Schnittstelle

Die EDIEngine liest die Daten des Backend-Systems aus und erzeugt auf Basis der übergebenen Daten entsprechende EDIFACT-Nachrichten. Umgekehrt kann die EDIEngine auch einzelne Informationen aus einer EDIFACT-Nachricht in ein oder mehrere Backend-Systeme übertragen. Ergänzend zur Java-Schnittstelle sind auch Adapter erhältlich.

Beispielanwendung 3: Nachrichtenübergreifender Zugriff auf redundante Daten

Die EDIEngine lokalisiert über die Java-Schnittstelle aus verschiedenen Nachrichtentypen dieselben Objekte (z. B. Zählpunkte, Geräte oder OBIS-Kennzahlen) und gewährt einheitlichen Zugriff auf diese Daten.